Weinfeste

Im Weinfestkalender finden Sie alle Veranstaltungen in der Übersicht

zum Weinfestkalender
 
 

Heckenwirtschaften

Alle Weinbaubetriebe und Termine in der Übersicht

zum Kalender
 

Winzergenerationen: Weingut Wischer

Im Jahre 1985 übernahmen Doris und Hans Wischer den elterlichen Weinbaubetrieb der Ehefrau und hatten zunächst mit einer Gesamtrebfläche von ca. drei Hektar einen soliden Grundstock. In den darauf folgenden Jahren gelingt es ihnen zusammen mit ihren Söhnen Thorsten und Tobias äußerst erfolgreich, verbildlicht gesprochen, ein Schienennetz auszubauen, das aufgrund seiner ausgefeilten Logistik nahezu alle Kundenwünsche bedient. Da wären zum einen die Weinkonsumenten zu nennen, die schnell und zielsicher über die Weinabteilungen des Lebensmitteleinzelhandels - auch fern der Region - den richtigen Wein für ihren Anlass finden. Die Auswahl dieser Weine erfolgt für Fachmann Thorsten Wischer nach einer ganz klaren Weinstilistik. „Selbst wenn wir hierfür zuweilen auch Weine anderer Weinbaubetriebe zukaufen, müssen sie zuvor erst mal unseren Ansprüchen gerecht werden. Der Kunde soll sich auch im Handel darauf verlassen können, dass die Weinqualität zu dem Preis-/Leistungsverhältnis passt und er eine gute Wahl getroffen hat."

Zum anderen wären da die Kunden, die unbedingt den persönlichen Kontakt zum Winzer suchen, wenn sie Nordheim und die Mainschleife besuchen. „Gerade diesen ist natürlich ein Besuch unseres Weingutes wichtig, um uns hautnah zu erleben", erzählt uns Thorsten Wischer, ausgebildeter Kellermeister und Sommelier. „Meine Eltern, aber natürlich auch mein Bruder oder meine Frau sind für unsere Kunden da, während ich vielleicht schon im Gespräch bin." Für die Bewirtschaftung der Weinberge ist Tobias Wischer zuständig. Mittlerweile ca. 15 ha Rebfläche hegt und pflegt der Techniker für Weinbau und Kellerwirtschaft, und hat zusammen mit der Familie eine ganz klare Weinphilosophie: „Es ist unser Bestreben, reintönige und gehaltvolle Weine zu erzeugen. Durch den Einsatz modernster Technologie in Weinberg, Keller und Vermarktung gelingt es uns, das heutige Niveau zu erreichen."

Als Beweis für diesen qualitätsorientierten Einsatz in Weinberg und Keller zieren so manche Medaillen die Weingutsweine. In den Genuss derselben kommen Weingenießer während zahlreicher Veranstaltungen. So richtet man beispielsweise im Mai 2012 im Nordheimer Gasthaus Zur Sonne das „zweite kleinste Weinfest in Frankens größter Winzergemeinde" aus. Und auch hier heißt es wieder generations- übergreifend zusammenarbeiten. Nur gemeinsam kann man das Weingut weiter voranbringen, so die einhellige Meinung. Da schon neue Triebe an diesem Familienrebstock wachsen, dürften mit dem Nachwuchs von Thorsten und Carina, nämlich den Kindern Vanessa und Fabio, vielleicht schon neue Lokführer für das Schienennetz der Wischers in Sicht sein. Aber bis dahin ist schließlich noch etwas Zeit.

Weingut Wischer

zurück